Musik taylor-swift

23. Juni, 2015

0

Das Internet schickt seine Gebete zu Taylor Swift

Wir leben in einer gottlosen Zeit, aber dass Taylor Swift eine Göttin ist, sieht man auf den ersten Blick. Sie schaffte es vor ein paar Tagen mit einem öffentlichen Brief die Strategie eines der mächtigsten Unternehmen unserer Zeit über den Haufen zu werfen.

Der Apple-Konzern ist eine der stärksten Mächte unserer Zeit und muss eigentlich kaum Rücksicht darauf nehmen, was andere sagen. Sie bestimmen die Trends und entscheiden, was morgen gut gefunden wird. Dass aber auch diese Macht vergänglich ist, zeigt die Kursänderung bei Apple Music.

Nachdem Taylor Swift öffentlich Kritik an der Strategie von Apple äußerte, warf der Multimilliarden-Weltkonzern seine Strategie komplett über den Haufen und folgte den „Vorschlägen“ der „Shake it off“- Sängerin. Aus dieser großen Macht entspringt natürlich auch große Verantwortung. Bei Twitter sammeln sich seit kurzem unzählige Tweets, die gebetsartig weitere Dinge vorschlagen, die Frau Swift als nächstes anpacken sollte. Sei es der Preis der Apple-Watch, die griechischen Finanzprobleme oder nervende Akkuladeprobleme.

Taylor Swift scheint alle Probleme lösen zu können und wird in den USA auch schon als logische Wahl für eine kommende Präsidentschaft auserkoren. Die Kollegen von Meedia haben die ganze Story und die besten Gebets-Tweets an Taylor Swift zusammengefasst:
http://meedia.de/2015/06/23/viral-hit-dinge-die-taylor-swift-noch-veraendern-sollte/

Tags: , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen