Smalltalk Smalltalk VSS

31. Juli, 2015

0

Smalltalk mit: Guido Cantz

Am Samstagabend, um 20:15 Uhr zeigt Das Erste das Beste aus der SWR-Samstagabendshow „Verstehen Sie Spaß?“ Auf dem Programm stehen Videos mit der versteckten Kamera, in denen Prominente wie Beatrice Egli, Florian Silbereisen, Paul Panzer oder Christine Neubauer verladen werden oder als prominente Lockvögel auftreten. Für die Zuschauer dürfte das erneut ein großer Spaß werden, denn die Show gehört im Unterhaltungsprogramm des Ersten zu den absoluten Publikumshits. Im Vorfeld der Ausstrahlung sprach smalltalk mit Gastgeber Guido Cantz.

Guido, du hast gerade einen neuen Zweijahresvertrag unterschrieben? Was reizt dich persönlich an „Verstehen Sie Spaß?“?
Die Vertragsverlängerung ist das größte Kompliment, was mir die Zuschauer und der SWR mal wieder machen konnten. Vor 30 Jahren saß ich selber im Schlafanzug mit meiner Familie vor dem Fernseher und habe „Verstehen Sie Spaß?“ mit Kurt und Paola Felix geschaut. Jetzt bin ich seit 2010 selber Teil dieser Fernsehgeschichte. Für mich als Moderator kann es nichts Reizvolleres geben, als diese Sendung in die nächsten Generationen zu tragen.

 „Verstehen Sie Spaß?“ ist vielleicht die letzte große Fernsehshow, bei der die ganze Familie am Samstagabend vor dem Fernseher sitzen kann. Und alle haben gemeinsam Spaß. Worin liegt das Geheimnis der Show?
„Verstehen Sie Spaß?“ ist Unterhaltung für die ganze Familie. Die Filme mit der verstecken Kamera begeistern Jung und Alt und sind „das Salz in der Suppe“ unserer Sendung. Tolle Gäste auf dem Sofa und großartige Show-Acts runden das Fernseherlebnis am Samstagabend ab.

„Verstehen Sie Spaß?“ ist ein jahrzehntealtes TV-Format und besonders bei jüngeren Zuschauern sehr beliebt. Das ist ja geradezu ein Phänomen. Liegt’s an YouTube, oder woran?
„Verstehen Sie Spaß?“ ist jetzt 35 Jahre alt! Darauf bin ich mächtig stolz. Das Konzept der Sendung hat sich über Jahrzehnte bewährt und es wurde immer emsig an der Show gearbeitet, um am Puls der Zeit zu bleiben. Neue Medien wie YouTube und immer aktuelle Ideen gehören dazu. Das schafft bei „Verstehen Sie Spaß?“ unser kreatives und engagiertes Team. Jeder darf sich einbringen und findet Gehör.

Sind Neuerungen geplant?
Mit 184 Millionen Klicks bei YouTube haben wir nach meiner Ansicht „Verstehen Sie Spaß?“ 2.0 erreicht. Jetzt arbeiten wir an der Version 3.0 und haben schon viele Ideen, wie wir dieses Ziel erreichen.

Hast du einen Lieblings-Streich? Wie war’s mit der eigenen Verlade?
Kollegen reinzulegen, bringt mir und meinem Team natürlich den größten Nervenkitzel. Als ich vor fünf Jahren die Sendung übernommen habe, wurde mir von meiner Redaktion „angedroht“ dass ich auch irgendwann mal fällig bin. Letztes Jahr war es dann so weit, und ich war echt erleichtert, dass ich es hinter mir habe. Ich litt ja schon fast an Verfolgungswahn. Bei komischen Situationen, zum Beispiel im Taxi, habe ich immer nach den versteckten Kameras geschaut. Mario Barth und Steffen Henssler haben mich dann in der Probe zu einer Aufzeichnung von „Willkommen bei Mario Barth“ veräppelt. Ich war sehr froh, dass meine Verlade in einem Fernsehstudio stattfand und nicht auf einer einsamen Landstraße im Regen.

Tags: , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen