News fastfood

1. Oktober, 2015

Fotoserie: Fast Food meets Renaissance

Die deutsche Fotografin Rebecca Rütten kombiniert in ihrer satirischen Fotoserie ‚Contemporary Pieces‘ Fast Food und den Bildaufbau klassischer Gemälde der Renaissance!

Sie erklärt zu dem Projekt: „Während der Konzeption von ‚Contemporary Pieces‘ habe ich mich stark mit der Erotik, Präsentation und dem Charme von Gemälden aus der Renaissance beschäftigt. In der späten Renaissance haben sich Maler mit den mittleren und unteren Schichten auseinandergesetzt. Meiner Meinung nach genau der Schicht, die sich heute oft von Fast Food ernährt. In den USA ist gesundes Essen recht teuer, aber man kann für wenig Geld Berge von Fast Food bekommen. Es war außerdem auffällig, wie viele meiner Modelle Fast Food völlig meiden. In ihren Augen ist es voller genmanipulierter Inhaltsstoffe, die zur Fütterung der Massen entwickelt wurden. Das Essen wird so zum ungenießbaren Statist, der nicht mehr als Lebensmittel wahrgenommen wird.“

Contemporary_Pieces_Rebecca_Rütten_03 - Kopie

Contemporary_Pieces_Rebecca_Rütten_01 - Kopie

Contemporary_Pieces_Rebecca_Rütten_02 - Kopie

Contemporary_Pieces_Rebecca_Rütten_04 - Kopie

Contemporary_Pieces_Rebecca_Rütten_05 - Kopie

Contemporary_Pieces_Rebecca_Rütten_06 - Kopie

Contemporary_Pieces_Rebecca_Rütten_07 - Kopie

Contemporary_Pieces_Rebecca_Rütten_08 - Kopie

Contemporary_Pieces_Rebecca_Rütten_09 - Kopie

Contemporary_Pieces_Rebecca_Rütten_10 - Kopie

Tags: , , ,



Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen