Geburtstagskind Paul-Bernhard-Kallen-Hubert-burda-vorstand

17. Februar, 2016

0

17. Februar 2016: Paul-Bernhard Kallen (*1957)

„Es hilft nicht, wenn man sich wie in den ersten Tagen des Films vor die Kamera setzt, ein Buch vorliest und Klavier spielt“, antwortete Paul-Bernhard Kallen vor längerer Zeit in der „FAZ“ auf die Frage, was man als Druckverlag in der digitalen Welt tun muss, um bestehen zu können. Seit der gebürtige Neusser 1996 seine Karriere bei Burda begann und Hubert Burda 2009 als Vorstandsvorsitzender ablöste, haben neue Technologien den ehemals reinen Zeitschriftenverlag grundlegend verändert. Unter Kallen meldet der Medienkonzern Jahr für Jahr steigende Gewinne mit dem digitalen Geschäft, das inzwischen mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes ausmacht. Erfolgreiche Printprodukte wie Focus, Bunte, Freundin, Playboy oder Cinema sind mit einer ebenso erfolgreichen Internetpräsenz vertreten und auch reine Digitalmarken wie Huffington Post, Xing oder Holidaycheck erfreuen sich großer Beliebtheit. Heute blickt der Visionär Kallen einem Highlight im analogen Leben entgegen: Er feiert seinen 59. Geburtstag.

Tags: ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen