Allgemein Fotos: GEMA, Universal Music, Warner Music

12. Juli, 2016

0

GEMA vs. YouTube: Stars für angemessene Vergütung im Internet

YouTube und die GEMA sind keine Freunde. Der Grund: Das US-Unternehmen zahlt nicht für Musikvideos an die deutsche Verwertungsgesellschaft. Dazu gibt es verschiedene Positionen und Urteile. Die Position der GEMA ist eindeutig: „Online-Plattformen wie YouTube, die wirtschaftlich von der Nutzung kreativer Inhalte profitieren, dürfen sich nicht länger ihrer Verantwortung entziehen, die Schöpfer der Werke fair an den Einnahmen zu beteiligen“, so die GEMA in einer aktuellen Pressemitteilung. In einem Offenen Brief an EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker fordern verschiedene Künstler ein europaweit geltendes „modernes Urheberrecht“. Es gehe um „eine Reform, die keine wirtschaftlichen und rechtlichen Schlupflöcher für Trittbrettfahrer toleriert, sondern Kreativität und Wirtschaftswachstum in Europa stärkt“, heißt es dort. Motto: „Make the Internet fair for Creators“.
www.gema.de

Tags: , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen