Literatur 2

24. August, 2016

0

Deutscher Buchpreis: Longlist mit viel Prominenz

Die Verleihung des Deutschen Buchpreises gehört eindeutig zu den eher spannenden Angelegenheiten im sich stetig schneller drehenden Award-Roulette. Wo die Kugel schließlich liegenbleibt, lässt sich wirklich nicht vorhersagen. Wer hätte im vergangenen Jahr auf Frank Witzels kiloschweren Wälzer „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969“ gesetzt? Heute Morgen nun präsentierte die Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung die Longlist für 2016, also die Liste mit den vorerst für die Auszeichnung nominierten Romanen. Zu den 20 Titeln gehören aktuelle Werke von bekannten Autoren wie Michael Kumpfmüller, Sibylle Lewitscharoff, Joachim Meyerhoff oder Altmeister Bodo Kirchoff. Verliehen wird der mit insgesamt 37.500 Euro dotierte Preis am 17. Oktober in Frankfurt, kurz vor dem Beginn der dortigen Buchmesse (19. bis 23. Oktober). Doch zunächst erhöhen die Juroren die Spannung, indem sie aus der Longlist sechs Titel für die Shortlist auswählen, die dann am 20. September veröffentlicht wird.
www.boersenverein.de

Tags: , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen