Allgemein Foto: Sven Darmer/Serious Fun

25. Januar, 2017

0

Thomas Hermanns: „Wir haben Deutschland lustiger gemacht“

Am kommenden Dienstag steht das 25-jährige Jubiläum des „Quatsch Comedy Clubs“ an. „Ich dachte damals, Deutschland braucht mal eine andere Art von Lachen“, erinnert sich Gründer Thomas Hermanns im Gespräch mit smalltalk. „Ein Lachen, das nicht über die Obrigkeit oder Politiker lacht.“ Damit war die von ihm aus den USA importierte Stand-up-Comedy deutscher Prägung geboren. „Wir haben Deutschland lustiger gemacht. Die Leute konnten auf einmal über sich selber lachen. Das hat man damals nicht gemacht. Und unsere Gags über Supermärkte, Flughäfen oder Billy-Regale hatten einen Rieseneffekt: Die Leute waren regelrecht erleichtert, dass sie nicht alleine Fehler machen.“ Heutige Stand-up-Stars wie Michael Mittmeier, Ingo Appelt, Gayle Tufts, Rainald Grebe oder Martin Schneider feierten bei Thomas Hermanns ihre ersten großen Erfolge. Der vor 25 Jahren in Hamburg als Live-Bühne gegründete Club avancierte in der TV-Fassung zur am längsten laufenden Comedy-Sendung im deutschen Fernsehen. Am 31. Januar selbst gibt’s übrigens keine Mega-Sause. Gefeiert wird stattdessen ein Jahr lang – und Hermanns und die einzige Kollegin, die seit 25 Jahren dabei ist, gehen am Jubiläumstag in Ruhe gemeinsam essen.
www.quatsch-comedy-club.de

Foto © Sven Darmer/Serious Fun

Tags: , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen