Allgemein Foto: Marcus Nass

27. Januar, 2017

0

Weniger ist mehr: ECHO speckt ab

In diesem Jahr wird der Deutsche Musikpreis ECHO in 22 Kategorien verliehen. 2016 waren es noch 31. Dieser Schnitt entspricht der im Dezember vom Bundesverband Musikindustrie (BVMI) angekündigten Neuausrichtung. Darüber hinaus ändern sich Rolle, Aufbau und Zusammensetzung der ECHO-Jury. Künftig wird es für jedes Genre eine eigene Fachjury geben, deren Stimme darüber hinaus auch ein deutlich höheres Gewicht bei der Vergabeentscheidung hat. Umgesetzt wird das neue Konzept in Zusammenarbeit mit dem TV-Sender Vox, der die insgesamt 26. Verleihung am 6. April ausstrahlt. „Nach der Maßgabe ‚reduce to the max‘ fokussieren wir uns auf die Preiskategorien, die zum einen zentral für die Künstlerinnen und Künstler sind und die zum anderen einen besonders hohen Mitfieber-Faktor für die Fans in den sozialen Medien und Netzwerken und vor den Screens haben“, so BVMI-Geschäftsführer Dr. Florian Drücke. „Denn wie die Musik selbst wird schließlich auch eine Award-Show an erster Stelle für das Publikum und die Fans gemacht.“ Eine Übersicht über die Kategorien gibt’s hier.

Foto © Marcus Nass

Tags: , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen