Movies & TV einstein

7. Februar, 2017

0

Mensch, Albert! National Geographic zeigt erste fiktionale Serie

Auch Albert Einstein war nur ein Mensch. Was das bedeutet, zeigt der TV-Sender National Geographic demnächst in seiner ersten komplett fiktionalen Serie. In zehn Folgen erzählt „Genius: Einstein“, wie der Superstar der Physik wirklich war. Die Hauptrolle in dieser packenden Verfilmung von Walter Isaacsons Biografie „Einstein: His Life and Universe“ übernahmen zwei Darsteller: Der britische Schauspieler und Musiker Johnny Flynn verkörpert den jungen und der australische Oscar-Preisträger Geoffrey Rush den älteren Albert Einstein. Für dieses Projekt ging National Geographic übrigens auch in Sachen Promotion neue Wege. Etwas anachronistisch aber ziemlich wirkungsvoll covert Einstein den Lady-Gaga-Song „Bad Romance“ auf der Violine. Der entsprechende Werbespot lief Sonntagnacht beim NFL-Finale. National Geographic zeigt „Genius: Einstein“ ab dem 27. April, um 21:00 Uhr. Zum Start gibt’s eine Doppelfolge.
www.presseportal.de

Foto © General Photographic Agency/Getty Images)

Fotos © National Geographic/Dusan Martincek

Tags: , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen