Literatur Foto: Lübbe

6. März, 2017

0

Bernd Stelter: Mord und Totschlag statt Tulpen aus Amsterdam

Bernd Stelter hat es wieder getan: Er verbrachte freie Zeit auf einem niederländischen Wohnwagenstellplatz und schrieb dort einen Camping-Krimi. Nach „Der Tod hat eine Anhängerkupllung“ folgt nun „Der Killer kommt auf leisen Klompen“. Ein neuer Fall für Inspecteur Piet van Houvenkamp. Am 16. März erscheint Stelters neues Werk im Lübbe-Verlag. Seine Bücher seien nicht nur Krimis, sondern auch kleine Reise- und Restaurantführer, so der Entertainer. „Auch diesmal gilt: Alle Orte, die in dem Buch vorkommen, gibt es wirklich und ich bin wirklich dort gewesen“, so Stelter. Am 25. März ist das Werk unter dem Motto „Holland ist nicht nur Tulpen und Gouda – sondern auch Mord und Totschlag“ Thema auf der Leipziger Buchmesse. Im April folgt eine Lesereise quer durch die Republik. Und an einem neuen Buch arbeitet er auch schon. Titel: „Mieses Spiel mit schwarzen Muscheln“. Die Zukunft von Inspecteur van Houvenkamp dürfte also gesichert sein.
www.luebbe.de

Foto © Lübbe

Tags:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen