Allgemein fbhaufs

31. Mai, 2017

0

Berliner Kammergericht: Facebook-Konto nicht vererbbar

Ein Leben ohne die Mitgliedschaft in mindestens einem Sozialen Netzwerk ist für viele kaum noch vorstellbar. Und was passiert nach dem Ableben? Ist eine derartige Mitgliedschaft mit dem Tod beendet? Kann man ein Facebook-Konto vererben? Über diese und andere Fragen musste heute das Berliner Kammergericht entscheiden. Eine Mutter hatte geklagt, nachdem Mark Zuckerbergs Konzern ihr den Zugriff auf den Chat-Verlauf ihrer Tochter verwehrte, die sich im Alter von 15 Jahren das Leben genommen hatte. In zweiter Instanz wurde am Mittag zu Gunsten von Facebook entschieden und die Klage der Eltern abgewiesen. „Der Schutz des Fernmeldegeheimnisses stehe dem Anspruch der Erben entgegen, Einsicht in die Kommunikation der Tochter mit Dritten zu erhalten“, heißt es in einer Pressemitteilung des Gerichts. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, da eine Revision zum Bundesgerichtshof zugelassen wurde.
www.berlin.de

 

Tags: ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen