Messe & Event Foto: Roman März

8. Juni, 2017

0

documenta 14: Weltkunstschau startet am Samstag

Die 100 Tage von Kassel beginnen übermorgen: Am Samstag wird die documenta 14 offiziell eröffnet, die weltweit wohl einflussreichste Ausstellung zeitgenössischer Kunst. Während die Biennale in Venedig mit ihren Goldenen Löwen nicht zuletzt auch die Anmutung eines Wettbewerbs verströmt, geht’s in der nordhessischen Provinz in erster Linie um den Kern der Kunst. Das bedeutet vor allem, dass hier der Welt der Spiegel vorgehalten wird. „Die documenta soll den Weg in eine Welt weisen, in der wir leben wollen“, so der Künstlerische Leiter Adam Szymczyk. Konkret heißt das: Es geht um die aktuellen globalen Krisen und die sich daraus ergebenden Lösungsperspektiven. Zu sehen gibt’s dementsprechend u.a. Wracks von Flüchtlingsbooten als Installation des Mexikaners Guillermo Galindo, die verstörenden Wasserrohre des Irakers Hiwa K, den „Parthenon der Bücher“ von Marta Minujin und vieles mehr. Die Weltkunstschau lädt bis zum 17. September an rund 35 Standorten im Stadtgebiet zu Betrachtung und Nachdenken ein. Der Ableger in Athen läuft noch bis zum 16. Juli.
www.documenta14.de

Foto © Roman März

Tags: , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen