Literatur Foto-Collage: 3sat

4. Juli, 2017

0

Ingeborg-Bachmann-Preis: Wettlesen am Wörthersee

Die österreichische Autorin Stefanie Sargnagel hat einmal gesagt, das Wettlesen bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt sei „wie ‚Deutschland sucht den Superstar‘ für Streber“. Ob’s stimmt, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Morgen Abend beginnt jedenfalls die 41. Ausgabe des wohl medienwirksamsten Festivals in der deutschsprachigen Literaturszene. Auf dem Programm stehen die Auslosung der Lesereihenfolge und die traditionelle Klagenfurter Rede zur Literatur, die in diesem Jahr der österreichische Autor Franzobel hält. Gelesen wird ab Donnerstag. Wer schließlich den Ingeborg-Bachmann-Preis 2017 erhält, entscheidet die Jury unter dem Vorsitz des Schriftstellers und „Zeit“-Kritikers Hubert Winkels. Dem Urteil des siebenköpfigen Gremiums stellen sich bis Sonntag 14 Autorinnen und Autoren, darunter deutsche Kandidaten wie Jörg-Uwe Albig oder Noemi Schneider, die Österreicher Ferdinand Schmalz und Karin Peschka, der Schweizer Urs Mannhart sowie der Amerikaner John Wray. 3sat berichtet täglich ab 10:00 Uhr live aus dem ORF-Theater des ORF-Landesstudios Kärnten und begleitet den Wettbewerb auf Instagram und Snapchat. Auch das 3sat-Magazin „Kulturzeit“ berichtet aktuell.
bachmannpreis.orf.at

Foto-Collage © 3sat

Tags: , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen