Kunst © Wim Wenders Stiftung, Argos Films

5. Juli, 2017

0

Berliner Filmmuseum ehrt Robby Müller

Die Deutsche Kinemathek mit dem Museum für Film und Fernsehen ist immer einen Besuch wert. Das gilt erst recht ab morgen, denn dann ehrt das Haus am Potsdamer Platz einen großen Bildmagier: Der niederländische Kameramann Robby Müller erhält eine Werkschau. Müller, der in der Vergangenheit die Bilder in den Köpfen von Regisseuren wie Wim Wenders, Lars von Trier und Jim Jarmusch in Film übersetzte, gilt als Virtuose hinter der Kamera. Er fotografierte Wenders-Filme wie „Alice in den Städten“ oder „Der amerikanische Freund“. Seine Bilder zu Wenders‘ Klassiker „Paris, Texas“ sind wahre Ikonen der Kinematografie. Hinzu kommen u.a. seine Arbeiten zu Jim Jarmuschs „Down By Law“ und „Mystery Train“ oder Barbet Schroeders Charles-Bukowski-Drama „Barfly“ mit Mickey Rourke und Faye Dunaway. Die unter dem Titel „Robby Müller – Master of Light“ vom Eye Filmmuseum Amsterdam konzipierte Schau wird bis zum 5. November in Berlin zu sehen sein. Im August gibt’s in der Kinemathek eine Filmreihe zur Ausstellung.
www.deutsche-kinemathek.de

© Wim Wenders Stiftung, Argos Films

Tags: , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen