Movies & TV Foto: WDR/Svea Pietschmann

12. Juli, 2017

0

25 Jahre „MoMa“: Mit Deutschland zusammen den Tag erobern

In aller Herrgottsfrühe die Glotze einschalten – in Deutschland galt das vor 25 Jahren noch als beinahe so ungehörig, wie heute bereits beim morgendlichen Zähneputzen die Social-Media-Plattformen abzugrasen. Aber auch daran werden wir uns wohl gewöhnen müssen. Dass dieser Prozess beim Fernsehen geglückt ist, liegt zu einem Großteil am „Morgenmagazin“ von ARD und ZDF. Morgen feiert das „MoMa“ Jubiläum: Am 13. Juli 1992 wurde es von der ARD erstmals ausgestrahlt. Seither hat sich die Zahl der Zuschauer im Schnitt von zunächst 1,72 Millionen auf 3,9 Millionen im Jahr 2016 mehr als verdoppelt. Der Marktanteil lag im vergangenen Jahr bei durchschnittlich 20,1 Prozent. „Keine Sendung ist wie die andere und das macht einfach großen Spaß“, so „MoMa“-Moderator Sven Lorig gegenüber smalltalk. „Wir geben dem Tag den nötigen Schwung. Das ‚MoMa‘ ist so faszinierend reichhaltig wie das Leben – mit schönen und traurigen Momenten, mit wichtigen Politikern genauso wie mit Menschen mitten aus dem Leben oder berühmten Sportlern und Show-Stars.“ Lorigs Fazit: „Für uns als Moderatoren ist es immer wieder toll, mit Deutschland zusammen den Tag zu erobern.“ Morgen um 5:30 Uhr geht das „MoMa“-Team der ARD im Kölner Studio mit der Jubiläumsausgabe auf Sendung.
www.daserste.de

Foto © WDR/Svea Pietschmann

Tags: , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen