Literatur Foto: Lübbe

14. Juli, 2017

0

Mit Boström Knausgård, Thelen und Stelter in den Lesesommer

Heute beginnen in Nordrhein-Westfalen die Sommerferien. Viele Menschen im bevölkerungsreichsten Bundesland lassen jetzt den Griffel fallen und wenden sich Beschäftigungen zu, die sie im Arbeitsalltalk für gewöhnlich etwas vernachlässigen. Wer nun öfter als sonst das eine oder andere Buch zur Hand nehmen möchte, dem seien hier Titel rund um potenzielle Urlaubsziele ans Herz gelegt. Da ist zum einen der mit Spannung erwartete Band „Willkommen in Amerika“ von Linda Boström Knausgård, der Ex-Frau von Literatur-Superstar Karl Ove Knausgård. Ihr Familienroman ist elegant und eindringlich und dabei kurz und knapp geschrieben. Sich der poetischen Klarheit der am 18. Juli erscheinenden 155 Seiten zu entziehen, dürfte schwierig werden. Etwas umfangreicher (944 Seiten im Taschenbuch) ist da schon Albert Vigoleis Thelens sprachgewaltiger Klassiker „Die Insel des zweiten Gesichts“ für den anspruchsvollen Mallorca-Touristen. Erzählt wird die autobiografische Geschichte eines Schriftstellerpaares, das in den 1930er Jahren vor den Nazis nach Mallorca flieht. Leichtfüßiger kommt der aktuelle Roman von Bernd Stelter daher: „Der Killer kommt auf leisen Klompen“. In diesem zweiten Camping-Krimi des vielseitigen Entertainers begibt sich Inspecteur Piet van Houvenkamp erneut im niederländischen Zeeland auf Mörderjagd: 416 kurzweilige Seiten großer Lesespaß für Camper und Krimifans. Schönen Urlaub!

Foto © Lübbe

Tags: , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen