Digital Foto: Sarah Shatz/Netflix

9. August, 2017

0

Braucht Netflix bald neue Superhelden?

Gestern noch gab Netflix bekannt, mit Millarworld einen Comicverlag gekauft zu haben, was Fans und Aktionäre freudig stimmte. Immerhin gehören zu dem von Autor Mark Millar gegründeten Unternehmen bekannte Marken wie „Kick-Ass“, „Wanted“ oder „Kingsman: The Secret Service“, aus denen bereits erfolgreiche Filme entstanden sind. Dementsprechend wurde die Produktion exklusiver Superhelden-, Antihelden-, Fantasy- und Horrorformate angekündigt. Kurze Zeit später dann die Enttäuschung: Disney gab bekannt, die Partnerschaft mit Netflix 2019 einzustellen und ein eigenes Streaming-Angebot für Filme, Serien und Sport zu starten, u.a. mit den Franchises „Star Wars“, „Indiana Jones“ oder Pixar im Rücken. Wie es hingegen mit den ebenfalls zu Disney gehörenden Marvel-Superheldenserien weitergeht, die bisher exklusiv via Netflix zu sehen waren, ließ Disney offen. Mit Millarworld in der Hinterhand stünde Netflix jedenfalls nicht mit leeren Händen da.

Foto © Sarah Shatz/Netflix

Tags: , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen