Messe & Event Foto: Deutscher Nachhaltigkeitspreis/Darius Misztal

11. Oktober, 2017

0

Lennox, Westernhagen und Goodall erhalten Nachhaltigkeitspreis

Wer sich als Vorbereitung für das Kinoerlebnis „Blade Runner 2049“ noch einmal Ridley Scotts ersten „Blade Runner“-Film von 1982 zu Gemüte führt, dürfte aus dem Staunen nicht mehr rauskommen: So hat man sich vor 35 Jahren das Jahr 2019 vorgestellt? Damit Scotts Dystopie auch in 30 Jahren nicht Wirklichkeit wird, muss die Menschheit jetzt handeln. Was heute bereits an zum Teil utopisch und recht verwegen wirkenden Zukunftsprojekten in der Pipeline ist, zeigen die Nominierungen zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2017, der am 8. Dezember in Düsseldorf verliehen wird. Die einzelnen Beiträge an dieser Stelle vorzustellen, würde den Rahmen sprengen. Deswegen weisen wir nur schon mal kurz auf die prominenten Persönlichkeiten hin, die wegen ihres Nachhaltigkeitsengagements jeweils mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet werden. Es sind dies die Musiker Annie Lennox und Marius Müller-Westernhagen sowie die Primatenforscherin Jane Goodall. „Sie machen die Idee der Nachhaltigkeit populär, indem sie die Herzen der Menschen erreichen“, so Initiator Stefan Schulze-Hausmann heute gegenüber der „Rheinischen Post“.
www.nachhaltigkeitspreis.de

Foto © Deutscher Nachhaltigkeitspreis/Darius Misztal

Tags: , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen