Literatur Foto: Egmont Ehapa

19. Oktober, 2017

0

Der neue Asterix: Italien wird lustig

Bei einem Wagenrennen kann man ganz schön auf die Nase fallen. Das dürfte nicht erst seit dem leider ziemlich gefloppten „Ben Hur“-Remake des letzten Jahres klar sein. Doch man kann auch grandios gewinnen, wie der heute erscheinende 37. Asterix-Band „Asterix in Italien“ zeigt. Darin rasen die gallischen Helden im römischen Streitwagen quer durch die Apenninhalbinsel. „Das ist ein rasantes Lesevergnügen – darf man sagen – quasi mit Rallyestreifen“, urteilte der Literaturkritiker Denis Scheck. Auch mit ihrem dritten Werk machen Texter Jean-Yves Ferri und Zeichner Didier Conrad deutlich, dass es richtig war, ihnen als Erben von René Goscinny und Albert Uderzo sozusagen die Zügel in die Hand zu geben. Die Zusammenarbeit mit Uderzo habe sich mittlerweile eingespielt, so Ferri: „Bei diesem neuen Album hat er dem Ganzen nur noch das i-Tüpfelchen verpasst, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes, denn auf dem Cover fehlte im Titel noch ein i-Punkt! Davon abgesehen hat er uns während des ganzen Projekts sehr unterstützt und uns mehr ermutigt als kritisiert.“
www.ehapa.de

Foto © Egmont Ehapa

Tags: , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen