Messe & Event Foto: WDR/Ines Kaiser

29. November, 2017

0

Von Kraftwerk bis WDR Big Band: Grammys for Germany?

Die National Academy of Recording Arts and Sciences hat die Nominierten für die 60. Grammy-Verleihung bekannt gegeben. Während die Mainstream-Plätze von Hip-Hop-Acts wie Jay-Z und Kendrick Lamar angeführt werden, dürfen sich in den insgesamt 84 Kategorien auch einige Deutsche Hoffnung auf eine Trophäe machen. So geht die Düsseldorfer Band Kraftwerk am 28. Januar gleich zwei Mal an den Start: in den Kategorien „Best Dance/Electronic Album“ und „Best Surround Sound Album“. Auch in der rheinischen Nachbarschaft steigt die Spannung, denn die WDR Big Band Köln wurde für ihre Mitarbeit an Vince Mendozas Jazz-Album „Homecoming“ nominiert. Das Werk schaffte es unter die besten Fünf der Kategorie „Best Large Jazz Ensemble Album“. Mendozas „Choros #3“ könnte zudem als „Best Instrumental Composition“ gewinnen. Zu den weiteren Nominees aus Deutschland gehören der Lindauer Musikproduzent Manfred Eicher in der Sparte „Producer of the Year, Classical“ und der Duisburger Komponist Ramin Djawadi für seinen Score zur siebten Staffel der Serie „Game Of Thrones“. Die gesamte Nominierungsliste gibt’s hier.

Foto © WDR/Ines Kaiser

Tags: , , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich

  • Jetzt bestellen