Messe & Event Foto: Dirk Michael Deckbar/Berlinale

16. Januar, 2018

0

Berlinale 2018: Zwei deutsche Filme auf Bärenjagd

Die Vorbereitungen für die 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin gehen in die entscheidende Phase. Nachdem bereits im Dezember die ersten acht Filme für den Wettbewerb um den Goldenen Bären bekanntgegeben wurden, kamen gestern weitere hinzu. Neben Kandidaten aus Frankreich, Rumänien und dem Iran, sind nun auch zwei deutsche Beiträge Anwärter auf die begehrte Trophäe: Nominiert sind Christian Petzolds Verfilmung des Anna-Segers-Romans „Transit“ sowie die deutsch-österreichisch-französische Koproduktion „3 Tage in Quiberon” von Emily Atef. Welcher Streifen schließlich das Rennen machen wird, entscheidet die Jury unter der Präsidentschaft von Tom Tykwer am Ende des Festivals. Die diesjährige Berlinale findet vom 15. bis 25. Februar statt – zum 17. und vorletzten Mal unter der Leitung von Dieter Kosslick. Zur Eröffnung gibt’s die Weltpremiere von Wes Andersons Animationsfilm „Isle of Dogs – Ataris Reise“.
www.berlinale.de

Foto © Dirk Michael Deckbar/Berlinale

Tags: , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich