Messe & Event Foto: Internationale Filmfestspiele Berlin/Joachim Gern

15. Februar, 2018

0

Berlinale im Zeichen des Serienbooms

Bei den heute beginnenden 68. Internationalen Filmfestspielen von Berlin ist vieles ein bisschen anders als sonst. Selbstverständlich werden wieder jede Menge Filme gezeigt – bis zum 25. Februar sind 385 Produktionen aus 78 Ländern zu sehen und am Ende sind wieder die Bären los. Aber bei diesem ersten großen Branchentreffen des Jahres geht’s nicht nur ums Vergnügen an der Filmkunst, sondern auch ums Geschäft. Und das brummt momentan vor allem im Bereich Serien. Die Berlinale widmet dem Thema drei vollgepackte Veranstaltungstage. Da passt es, dass Tom Tykwer der Jury als Präsident vorsitzt. Schließlich ist er einer der Regisseure der Serie „Babylon Berlin“, dem zumindest im deutschsprachigen Raum fiktionalen Bewegtbildereignis des Jahres. Was ist noch anders? Festivaldirektor Dieter Kosslik zieht seine letzte Berlinale durch. Mal sehen, was danach kommt. Zur Eröffnungsgala ab 19:30 Uhr wird Regisseur Wes Anderson seinen Animationsfilm „Isle of Dogs – Ataris Reise“ in einer Weltpremiere präsentieren. Im Berlinale Palast dabei sind dessen Drehbuchautoren Roman Coppola und Jason Schwartzman, außerdem Schauspielerinnen und Schauspieler wie Tilda Swinton, Bryan Cranston, Bill Murray und Jeff Goldblum, die den Figuren des Films in der Originalfassung ihre Stimmen leihen.
www.berlinale.de

Foto © Internationale Filmfestspiele Berlin/Joachim Gern

Tags: , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich