GIB MIR 5! Deutscher Computerspielpreis_Nova Meierhenrich_kl

2. März, 2018

0

Nova Meierhenrich: „Ein Computerspiel muss mich auf eine Reise mitnehmen“

Nova Meierhenrich heute Morgen vor dem Beginn der Jurysitzung, bei der die Gewinner des Deutschen Computerspielpreises 2018 ermittelt werden. (Foto: Meierhenrich)

Heute tagt in Berlin die Hauptjury des Deutschen Computerspielpreises. Das Gremium, dem 55 Persönlichkeiten aus der Games-Branche, aus Wissenschaft, Journalismus und Gesellschaft angehören, kürt die Gewinner in 14 Kategorien. smalltalk sprach vorab mit Moderatorin Nova Meierhenrich, die in diesem Jahr zum fünften Mal als Jurorin dabei ist. Um ihre Stimme zu bekommen, müsse ein Spiel vor allem überraschend sein. „Es muss mich mitnehmen auf eine Reise, deren Ausgang ich noch nicht kenne“, so Meierhenrich. Die Preise werden schließlich am 10. April im Rahmen einer Gala in München verliehen.

Frau Meierhenrich, am heutigen Freitag sitzen sie zum insgesamt fünften Mal in der Jury des Deutschen Computerspielpreises. Was reizt Sie am Thema Computerspiele?

Nova Meierhenrich: Computerspiele sind ein weiteres Medium unserer Zeit, neben Büchern, TV und all den anderen. Ich bin mit drei Brüdern aufgewachsen und habe von daher sicher einen leichteren Zugang dazu gehabt als vielleicht manch anderes Mädchen. Aber seit ich damals mit Freunden auf dem alten Fernseher meiner Eltern „Pong“ gespielt habe, war ich infiziert.

Was muss ein Computerspiel haben, damit es Ihre Stimme erhält?

Nova Meierhenrich: Ich liebe die Abwechslung! Ein Spiel muss mich überraschen, mich mitnehmen auf eine Reise, deren Ausgang ich noch nicht kenne. Aber vor allem muss es mich unterhalten und packen.

Wenn Sie selbst ein Computerspiel erfinden würden: Was für ein Spiel wäre das?

Nova Meierhenrich: Ich bin nicht unbedingt der Ego-Shooter-Typ, sondern lasse mich gerne von guten Strategie- und Adventure-Games einfangen. Auch ein gutes Jump-and-Run-Spiel kann vor allem auch in der Gruppe für viel Spaß sorgen. Aber mein Wunschspiel wäre sicher ein packendes Strategiespiel in einer faszinierend designten Spielewelt mit tollen Charakteren und einer gelungenen Grafik, die mich vergessen lässt, dass ich eigentlich gerade auf der Couch sitze.

Seit Ende des vergangenen Jahres moderieren Sie bei Vox das Magazin „Prominent“. Am 19. Mai werden Prinz Harry und Meghan Markle heiraten. Welche Promi-Themen werden den Frühling sonst bestimmen?

Nova Meierhenrich: Ich glaube ehrlich gesagt, dass die Hochzeit nicht wirklich zu toppen sein wird. Schon jetzt will jeder wissen, was an diesem Tag passiert, welches Kleid, welche Gäste etc. Aber davor gibt’s zum Beispiel noch die Echo-Verleihung am 12. April, die in diesem Jahr live bei Vox übertragen wird.

Vor fünf Jahren haben Sie den Verein HerzPiraten zur Unterstützung herzkranker Kinder ins Leben gerufen. Nach der großen Segelregatta im vergangenen Jahr – was planen Sie in diesem Sommer?

Nova Meierhenrich: Die Regatten sind ja immer unser Jahreshighlight. Im letzten Jahr haben wir sogar zwei veranstalten können: eine in Hamburg und zum ersten Mal auch eine in Berlin. Im Juni wird es dann unsere siebte HerzPiraten-Regatta auf der Hamburger Alster geben. Das macht mich schon echt stolz. Aber darüber hinaus bin ich wirklich fast täglich mit dem Verein beschäftigt, um neue Dinge auf den Weg zu bringen, Gelder zu sammeln, Spenden schlau und bedacht einzusetzen und um zu gucken, wo wir mit den HerzPiraten helfen können. Da ich das so ziemlich alles allein wuppe, prägt mein Herzensprojekt HerzPiraten mein Leben schon sehr – was sehr schön ist.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich