Menschen Nirvana_MTV Unplugged In New York 94247275 - Universal Music_kl + credit

16. Mai, 2018

0

Nach Scheidung: Kurt Cobains Gitarre geht an Ex der Tochter

Unter Nirvana-Fans gilt die Martin-Gitarre von Kurt Cobain als Ikone. Der 1994 verstorbene Musiker spielte sie bei seinem legendären MTV-Auftritt, zu hören auf dem Album „Unplugged in New York“.

Die Gitarre mag ihren Rang als Leitinstrument der Popmusik verloren haben, als Wertanlage scheint sie trotzdem zu funktionieren. So wurde John Lennons Akustikgitarre der frühen Jahre (für Fachleute: eine 1962er Gibson J-160E) 2015 für 2,4 Millionen Dollar versteigert. Heute nun erreichte uns die Meldung, dass es sich auch bei der 1959er Martin D-18E von Nirvana-Frontmann Kurt Cobain keineswegs um eine schnöde Klampfe handelt. Das gute Stück soll ebenfalls mehrere Millionen wert sein. Relevant ist die Nachricht vor allem für Cobains Tochter Frances Bean Cobain, die das Instrument laut TMZ nach ihrer Scheidung an ihren Ex-Mann Isaiah Silva verliert. 2016 hatten sich die beiden getrennt. Der Musiker gab an, Cobain habe ihm die Gitarre während ihrer Beziehung geschenkt.

Tags: , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich