Movies & TV SWR/Ralf Wilschewski

13. Juli, 2018

0

„Grandmaster Franz“: Hip-Hop trifft Midlife-Crisis

Am Montag beginnen die Dreharbeiten für die Hip-Hop-Serie „Grandmaster Franz“. Der SWR produziert die Dramedy, in der die Welten von Rappern und Spießern gnadenlos aufeinanderprallen, für das Content-Netzwerk funk. Eine der Hauptrollen spielt Stefan Mocker – doch dem wird wohl niemand einen Hip-Hop-Beat abkaufen.

Hip-Hop gilt längst als Leitkultur des Pop. Das schlägt sich auch im Serienbereich nieder. Nach den US-Formaten „Empire“ bei ProSieben und „Atlanta“ bei Fox schickt der SWR demnächst eine deutsche Produktion ins Rennen. Am Montag beginnen in Baden-Baden die Dreharbeiten für eine Serie mit dem Arbeitstitel „Grandmaster Franz“. Die auf zunächst zehn Folgen angelegte Dramedy von Head-Autor Christian Karch soll mit reichlich Situationskomik eine absurd-groteske Geschichte erzählen, in der harter Gangsta-Rap auf einen von der Midlife-Crisis durchgerüttelten Spießer-Alltag trifft. Gezeigt wird das Ganze ab dem Frühjahr 2019 zielgruppenaffin als Webserie bei funk, dem jungen Content-Netzwerk von ARD und ZDF. Die Titelrolle des Franz übernimmt der Berliner Schauspieler Stefan Mocker, zweiter Hauptdarsteller ist der Rapper Haben Tesfai aus Düsseldorf. In weiteren Rollen wirken u.a. Simon Gosejohann, Katy Karrenbauer und Santiago Ziesmer, die deutsche Stimme von Spongebob, mit.
www.swr.de

Tags: , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich