Awards Foto: Heimatfilm

31. Juli, 2018

0

Filmfestival von Locarno: Leopardenjagd mit deutscher Beteiligung

Im schweizerischen Locarno startet morgen wieder die Jagd nach Leoparden. Am Wettbewerb beteiligt ist u.a. auch das deutsche Drama „Wintermärchen“ von Regisseur Jan Bonny.

Von morgen bis zum 11. August findet das 71. internationale Filmfestival von Locarno statt. Es ist das letzte unter der Aufsicht von Carlo Chatrian, der bekanntlich Dieter Kosslick nach dessen Vertragsende im Mai nächsten Jahres als künstlerischer Leiter der Berlinale ablösen wird. Chatrian verspricht erneut ein anspruchsvolles, unterhaltsames Festival mit rund 200 Vorführungen. Die diesjährige Retrospektive ist Hollywood-Regie-Ikone Leo McCarey gewidmet. Seine Komödie „Die Sache mit der Hose“ (Originaltitel: „Liberty“) mit Stan Laurel und Oliver Hardy eröffnet die Festspiele gemeinsam mit dem französischen Spielfilm „Les Beaux Esprits“ von Vianney Lebasque. Im Wettbewerb befinden sich auch deutsche Filme. Das Anti-Terror-Drama „Wintermärchen“ von Regisseur Jan Bonny und der Kölner Produzentin Bettina Brokemper feiert an den Ufern des Lago Maggiore nicht nur seine Weltpremiere – es streitet auch mit 14 weiteren Beiträgen um den Goldenen Leoparden. Hoffnung auf den Publikumspreis darf sich zudem Regisseurin und Autorin Sandra Nettelbeck mit ihrer Beziehungskomödie „Was uns nicht umbringt“ mit August Zirner, Johanna Ter Steege, Barbara Auer und Christian Berkel machen.

Tags: , , , , , , , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich