Presse Foto: Intro.de

1. August, 2018

0

„Intro“: Die Erinnerung bleibt für immer im Netz

Mit dem heutigen Tag endet ein Stück deutscher Musikjournalismus: Die „Intro“ ist Geschichte. Ihren Lesern hinterlässt die Redaktion jedoch ein kleines Abschiedsgeschenk.

Wie bereits im Juni angekündigt, hat sich das deutschlandweit einst größte Musikmagazin „Intro“ nun endgültig vom Markt verabschiedet. Nach der letzten Ausgabe im Mai stellte der Kölner Verlag jetzt auch auf den Social-Media-Profilen und der Website den kompletten Update-Betrieb ein. Doch so ganz geht man ja bekanntlich nie. Denn abgesehen davon, dass ihrem Gründer Matthias Hörstmann mit seinem Fußballmagazin „11 Freunde“ und den Festivalreihen „Melt“, „Splash!“ und „Lollapalooza“ auch in Zukunft sicher nicht langweilig wird, bleiben den Lesern die 27 Jahre Popkultur der „Intro“ online weiter erhalten. Das komplette digitale Archiv von 1992 bis 2018 kann von nun an auf Intro.de und bei Issuu.com nach Herzenslust durchstöbert werden. Zumindest ein kleiner nostalgischer Trost zum Abschied.

Tags: , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich