Menschen Mousse T_MT_by_Jens_Koch_2016_6_kl_web

17. August, 2018

0

Mousse T.: Mein Grammy-Erlebnis mit Aretha Franklin

Für Mousse T. war Aretha Franklin „die Sängerin überhaupt“. Über den Tod der Musiklegende sagt der Produzent und leidenschaftliche Soul-Fan: „Aretha Franklin bleibt unvergessen. Ihr Tod ist ein großer Verlust für die Menschheit.“

Die Nachricht vom Tod der großen Aretha Franklin beherrschte am Morgen die Medien. Ob Barack Obama, Deutschlands Regierungssprecher Steffen Seibert, Paul McCartney, Barbra Streisand, John Legend oder Carole King – viele Prominente reagierten mit persönlichen Stellungnahmen. Gegenüber smalltalk äußerte sich auch Starproduzent Mousse T., den ein besonderes Erlebnis mit der Queen of Soul verbindet: „Ich werde ja oft gefragt, mit wem ich denn noch gerne zusammen arbeiten würde, und tatsächlich wäre es Aretha Franklin gewesen. Sie ist für mich die Sängerin überhaupt! Es gibt da ein ganz einschneidendes Erlebnis: Das war bei meiner Grammy-Nominierung 1998. Die Verleihung fand in New York in der Radio City Music Hall statt. Da sollte Luciano Pavarotti ‚Nessun dorma‘ von Giacomo Puccini singen. Doch Pavarotti hatte sich kurzfristig an dem Abend krank gemeldet. Aretha Franklin ist spontan eingesprungen und hat tatsächlich mit ihrer souligen Stimme dieses klassische Stück performt. Daran merkte man, dass sie ganz einfach eine Weltklasse-Sängerin ist. Außerdem hat sie mit ihrer unvergleichlichen Stimmfarbe noch etwas ganz Besonderes in diese Arie reingebracht. Aretha Franklin bleibt unvergessen. Ihr Tod ist ein großer Verlust für die Menschheit allgemein und im Besonderen natürlich auch für die Musikwelt.“ Mousse T. machte das Video zu Aretha Franklins bewegendem Grammy-Auftritt von 1998 heute über seine Facebook-Seite zugänglich.

Tags: ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich