Musik Foto: smalltalk/K. Karaismail

19. September, 2018

0

Reeperbahnfestival: Es begann mit Klaus Voormann

Heute beginnt die 13. Ausgabe des Reeperbahnfestivals. Über 500 Bands und Einzelkünstler werden an vier vollen Tagen in Hamburg erwartet. Zum Auftakt wurde bereits gestern die Ausstellung „It Started in Hamburg“ mit Werken von Klaus Voormann eröffnet.

Rund 40.000 Privat- und 5.000 Fachbesucher aus 57 Ländern werden anlässlich des Reeperbahnfestivals in den nächsten Tagen in Hamburg erwartet. Frankreich ist Partnerland. Dementsprechend beehren etwa 50 französische Acts dieses Gipfeltreffen der Musikbranche. Insgesamt kommen über 500 Bands und Einzelkünstler aus unterschiedlichen Ländern an die Elbe. Am Vorabend wurde gestern schon mal die erste Werkschau des Musikers und Grafikers Klaus Voormann eröffnet. Titel: „It Started in Hamburg“. Der Mann gestaltete u.a. mehrere Albumcovers der Beatles. Von heute an bis Samstag gibt’s zudem Filmvorführungen, Kongresse und Vorträge. Konzerte finden an 90 Spielstätten statt. Mit von der Partie sind u.a. der britische Rockmusiker Sam Fender, die amerikanische Songwriterin und Harfenistin Mikaela Davis, die Londoner Popsängerin Jess Glynne und Konstantin Gropper alias Get Well Soon. Das gesamte Programm gibt’s auf reeperbahnfestival.com.

Tags: , , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich