Messe & Event Foto: Koelnmesse/Andreas Hagedorn

25. September, 2018

0

Photokina 2018: Köln wieder Mekka der Fotoszene

Mit einer Neuausrichtung spricht die Photokina in Köln nicht zuletzt auch ein jüngeres Publikum an – Smartphone-Fotografen und Instagramer inbegriffen. Zur Messe gibt’s spektakuläre Lichtinstallationen auf der Fassade des Kölner Doms.

Der Markt für Fotokameras hat sich in den vergangenen vier Jahren fast halbiert. Gleichzeitig werden so viele Bilder geschossen wie nie zuvor – hauptsächlich mit Smartphones. Auf das sich wandelnde Nutzerverhalten haben auch die Veranstalter der Photokina reagiert. Vier statt wie zuvor sechs Tage lang treffen sich ab morgen knapp 200.000 erwartete Besucher in Köln auf der Leitmesse für Fotografie. Die findet nun jährlich statt und nicht mehr im Zwei-Jahres-Rhythmus. Vorgestellt werden neue Kameras, neues Zubehör, neue Bearbeitungsprogramme und mehr. Zusätzlich gibt‘s Vorträge und Diskussionen mit Stars der Szene wie den Profifotografen Greg Gorman und Pavel Kaplun oder den Instagramern Marta Greber und Michael Schulz. Die beiden Medienkünstler Detlef Hartung und Georg Trenz lassen parallel zur Messe die Südfassade des Kölner Doms mittels einer großen Bewegtbild-Illumination erstrahlen. Die Photokina dauert bis einschließlich Samstag.
www.photokina.de

Tags: , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich