Kongress medientage_andrewkeen_kl_web

24. Oktober, 2018

0

Internet-Kritik beim Start der 32. Medientage in München

Die Medientage München wurden heute mit dem „Medientage-Gipfel“ eröffnet. Dabei trat u.a. der Internet-Kritiker Andrew Keen als Keynote-Speaker auf.

Unter dem Motto „Engage! Shaping Media Tech Society“ begann heute Morgen die 32. Ausgabe der Medientage München. Bei der von Entertainer Klaas Heufer-Umlauf moderierten Eröffnungsveranstaltung begrüßten Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), sowie der bayerische Staatsminister für Europa, Digitales und Medien, Georg Eisenreich, das Fachpublikum in der Messe München. Als Keynote-Speaker trat anschließend Andrew Keen auf. Der britisch-amerikanische Unternehmer und Buchautor warf einen kritischen Blick auf die Entwicklungen in der digitalen Welt. Diese sei von Unternehmen mit Monopolstellungen geprägt und habe keineswegs für die Chancengleichheit („level playing field“) gesorgt, die man sich erhofft habe. Bei den Medientagen München treten bis Freitag rund 350 Referenten aus dem In- und Ausland bei Diskussions-Panels und Vorträgen auf. Zu den Themen in diesem Jahr zählen unter anderem Künstliche Intelligenz, Blockchain, Streaming, TV, Audio und Medienpolitik. Der Kongress gilt als der größte seiner Art in Europa.
medientage.de

Tags: , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich