Awards Gault Millau_2019_AUT_Cover_02

26. Oktober, 2018

0

40 Jahre „Gault Millau“ Österreich: Vier Hauben für Konstantin Filippou

Der 40. „Guide Gault & Millau“ für Österreich ist da. Der Wiener Spitzenkoch Konstantin Filippou erhielt vier Hauben und stößt damit endgültig in die Top 5 der Alpenrepublik vor.

Österreich ist seit 40 Jahren unter der Haube. Zumindest gastronomisch betrachtet. Denn 1979 erschien die erste österreichische Lizenz-Ausgabe des von den Franzosen Henri Gault und Christian Millau in die Welt gesetzten Restaurantführers „Guide Gault & Millau“. Die Jubiläumsedition gibt’s seit gestern und Grund zum Jubilieren hat vor allem der Wiener Konstantin Filippou: Der Betreiber seines eigenen, selbstbetitelten Restaurants im ersten Bezirk der Hauptstadt wurde mit vier Hauben ausgezeichnet. Damit gehört das Haus des Ausnahmeküchenchefs, der bereits vor zwei Jahren vom „Gault & Millau“ zum Koch des Jahres gekürt wurde, definitiv zu den fünf Top-Restaurants der Alpenrepublik. Vier Hauben (das Pendant zu den in Deutschland üblichen Kochmützen) entsprechen im „Gault & Millau“ 19 von maximal 20 Punkten. Mehr geht kaum, denn die höchste Punktzahl wurde in der bald 50-jährigen Geschichte des Restaurantführers erst zweimal vergeben. Die Österreich-Ausgabe ist nach der französischen übrigens die zweitälteste. Sie wird seit 2005 von Karl und Martina Hohenlohe herausgegeben.
www.konstantinfilippou.com

Tags: ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich