Games Foto: Sport1

28. November, 2018

0

Sport1 kündigt ersten deutschen eSports-Sender an

Laut einer aktuellen Umfrage glauben 41 Prozent der Deutschen, dass eSports den Olympischen Spielen helfen kann, mehr junge Zuschauer zu gewinnen. Auf dieses Publikum setzt nun Sport1 mit einem eSports-Kanal.

Noch vor einem Monat hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) entschieden, eSports nicht als olympische Disziplin anzuerkennen. Dass die Ansichten, die zu dieser Entscheidung geführt haben, längst nicht von jedem geteilt werden, zeigt nun auch die Ankündigung des TV-Senders Sport1, am 24. Januar mit dem über Vodafone, Telekom und Unitymedia verbreiteten Pay-TV-Kanal eSPORTS1 auf Sendung zu gehen. 1.200 Live-Stunden von internationalen und nationalen eSports-Events sowie Highlight-Sendungen und eigenproduzierte Magazine soll das erste deutschsprachige Rund-um-die-Uhr-eSports-Programm in Deutschland, Österreich und der Schweiz anbieten. Demnächst kann man also bei Games wie „Counter Strike“, „Overwatch“ oder „Fifa 19“ mitfiebern, ohne selbst zu zocken. Olaf Schröder, Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport1 GmbH, betont: „Wir haben eSports im gesellschaftlichen Diskurs von Beginn an konsequent als Sportart klassifiziert und darüber berichtet.“ Dieses Engagement und die eigene Vorreiterrolle wolle man nun mit dem neuen Sender weiter ausbauen.
www.sport1.de

Tags: , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich