Digital Foto: Facebook

21. Januar, 2019

0

DLD-Konferenz: Reden über Digitalisierung und Datenschutz

Von künstlicher Intelligenz bis zur Datensicherheit: Auf Burdas Digital-Konferenz Digital Life Design (DLD) startete Facebook-COO Sheryl Sandberg eine Charme-Offensive. Zu den prominenten Rednern in München gehörten u.a. Wirtschaftsminister Peter Altmaier und Post-Chef Frank Appel.

 

Mit der heute zu Ende gehenden Digital-Life-Design-Kongress DLD habe man unter dem Motto „Optimismus und Mut“ ein Zeichen gegen Technik-Pessimismus setzen, so Organisatorin Steffi Czerny. Die 2005 von Hubert Burda Media initiierte internationale Konferenz setzt sich mit den Folgen und Chancen der Digitalisierung auseinander. Auch diesmal sorgten in München diverse Auftritte für Schlagzeilen. So sprach zum Auftakt am Samstag Deutsche-Post-Chef Frank Appel u.a. über die Zukunft der künstlichen Intelligenz, die den Menschen in immer mehr Berufen ablösen werde. Facebooks Co-Chefin Sheryl Sandberg nutzte am Sonntag die Gelegenheit, für mehr Vertrauen in ihr Online-Netzwerk zu werben. Sie gab Fehler ihres Unternehmens zu und sagte, Facebook werde Milliarden in den Datenschutz investieren. Dabei versprach sie mehr Regulierung und eine engere Zusammenarbeit mit den Regierungen. Am heutigen Abschlusstag erläuterte u.a. ProSiebenSat.1-Managerin Sabine Eckhardt ihre Sicht vom Wandel des Medienmarkts, während Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier in seiner Rede die Chancen der Digitalisierung in den Mittelpunkt rückte. Zu den weiteren Gästen der DLD 2019 gehörten u.a. BMW-Chef Harald Krüger, ProSiebenSat.1 Media-CEO Max Conze und die Digitalisierungsbeauftragte der Bundesregierung, Dorothee Bär.

dld-conference.com

Tags: , , , , , , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich