Awards Foto: Stage Entertainment/Johan Persson

24. Januar, 2019

0

Drei Musicals konkurrieren um den LEA

Am 1. April wird in Frankfurt wieder der Deutsche Live Entertainment-Preis LEA vergeben. Jetzt stehen die ersten Nominierten fest, darunter auch Stage Entertainment mit dem Stuttgarter Musical „Anastasia“.

 

Veranstalter, Manager, Agenten und Spielstättenbetreiber – die Macher hinter den Kulissen der großen Konzerte, Festivals und Shows im deutschsprachigen Raum blicken mit Spannung auf die Verleihung des Live Entertainment Award (LEA). Wie die Ausrichter heute mitteilten, stehen die ersten Nominierungen für die mittlerweile 14. Verleihung fest, die am 1. April in der Frankfurter Festhalle stattfinden wird. Diesmal habe die Jury u.a. in der Kategorie „Show des Jahres“ den Schwerpunkt auf das Thema Musical gesetzt: Stage Entertainment kann sich hier mit der erst vor wenigen Wochen gestarteten Produktion „Anastasia“ ebenso Hoffnungen auf einen LEA machen wie Mehr-BB Entertainment mit dem Dauerbrenner „Starlight Express“, der im vergangenen Jahr in Bochum sein 30. Jubiläum feierte. Auch BB Promotion gehört mit der Bizet-Adaption „Carmen La Cubana“ zu den Preiskandidaten. Der LEA 2019 wird insgesamt in 15 Kategorien vergeben. Prof. Jens Michow, geschäftsführender Präsident des Bundesverbandes der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft (BDKV) und Executive Producer der Award-Gala, zieht ein positives Fazit der vergangenen Saison: „Das Veranstaltungsgeschäft ist 2018 weitgehend konstant verlaufen“, sagt er. „Für die Festival-Veranstalter war es eine gute Saison mit einem trockenen Sommer und endlich einmal wieder ohne schwere Unwetter, die in den Jahren zuvor viele Ausfälle und Abbrüche verursacht hatten.“

Tags: , , , , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich