Movies & TV Foto: Film- und Medienstiftung NRW

5. Februar, 2019

0

Premiere in Köln: „Club der roten Bänder“ kommt auf die große Leinwand

Der erste Rote Teppich für die Kinoversion von „Club der roten Bänder“ wurde gestern in Köln verlegt. Am 14. Februar kommt die Vorgeschichte zur Vox-Erfolgsserie bundesweit auf die Leinwände.

 

Von 2015 bis 2017 überzeugte Vox mit der Serie „Club der roten Bänder“ Kritiker und Publikum gleichermaßen. Nun wird die Vorgeschichte zu der Dramedy im Kino erzählt. Gestern fand die Uraufführung von „Club der roten Bänder – Wie alles begann“, der überwiegend in Nordrhein-Westfalen gedreht und von der dort ansässigen Film- und Medienstiftung gefördert wurde, im Kölner Cinedom statt. Weitere Premieren gehen heute in Berlin und morgen in Wien über die Bühne. Ab dem 14. Februar bringt Universum Film die Bantry-Bay-Produktion dann regulär in die Kinos. Hinter dem Film steht das bewährte Serienteam um Regisseur Felix Binder und die Drehbuchautoren Arne Nolting und Jan Martin Scharf. Auch die Hauptrollen sind wie in der TV-Serie besetzt. Hinzu kommen weitere Darsteller, darunter Jürgen Vogel. „Der Club der roten Bänder“ ist nicht die einzige deutsche Erfolgsserie, die in diesem Jahr den Sprung ins Kino schaffen soll: Auch von „Der letzte Bulle“ (Sat.1) und – fast 15 Jahre nach Ausstrahlung der letzten Folge – „Berlin, Berlin“ (ARD) sind Comebacks auf der großen Leinwand angekündigt.

www.universumfilm.de

Tags: , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich