Awards Fotos: Jochen Enste, James Coldrey

8. Februar, 2019

0

Berlinale: Der Teppich, die Stars und der Müll

Meret Becker kam in glitzernder Müllgarderobe zum Berlinale-Start. Immerhin war auch der Rote Teppich aus Abfall gefertigt. Der Rohstoff stammt u.a. von aus dem Meer gefischtem Plastik. Weitere prominente Gäste waren u.a. Iris Berben, Wim Wenders und Juliette Binoche.

 

Berühmtheiten wie Andie MacDowell, Wim Wenders, Iris Berben, Heike Makatsch, Marius Müller-Westernhagen oder Jury-Präsidentin Juliette Binoche flanierten gestern Abend am Potsdamer Platz über den roten, aus Meeresmüll gefertigten Teppich zur Eröffnungsgala der 69. Berlinale. Ausgerollt wurde das gute Stück von den Machern des Projekts #17Ziele, einer Engagement Global-Initiative im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Passend dazu und im Einklang mit dem diesjährigen Berlinale-Motto „Das Private ist politisch“ trug Schauspielerin Meret Becker sogar ein zwar glamouröses, aber ebenfalls aus Müll gefertigtes Outfit. Die Gala selbst wurde zum ersten Akt von Dieter Kosslicks Abschiedsvorstellung als Festivalleiter. Einen Film gab’s zum Glück auch noch: die Weltpremiere von Lone Scherfigs Drama „The Kindness of Strangers“. Damit ist das Rennen um den goldenen und die sieben silbernen Bären eröffnet.

www.berlinale.de

Tags: , , , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere