Film Foto: Douglas Wolfsperger Filmproduktion

18. März, 2019

0

„Scala Adieu“: Regisseur stößt Programmkino-Diskussion an

Die Schließung des Programmkinos „Scala Filmpalast“ in Konstanz dokumentiert Douglas Wolfsperger in seinem Film „Scala Adieu“, der gestern Premiere feierte. Nun geht der Regisseur und Produzent auf bundesweite Diskussions-Tournee.

Vielerorts sind die Zeiten für Programmkinos schwer geworden. Es ist nicht nur die Konkurrenz durch Streamingdienste wie Netflix und Amazon, die den Betreibern Sorgen bereitet, sondern auch das Bestreben von Immobilienbesitzern, die Kino-Räumlichkeiten an lukrativere Mieter zu vergeben. So geschehen beispielsweise in Konstanz, wo das traditionsreiche Programmkino „Scala“ in der Altstadt Ende 2016 einer Drogeriemarkt-Filiale weichen musste. Regisseur und Produzent Douglas Wolfsperger hat den Fall in einem Film dokumentiert: „Scala Adieu – von Windeln verweht“, in dem u.a. die Schauspielerin Eva Mattes und der Stadttheater-Intendant Christoph Nix zu Wort kommen, feierte gestern Abend in Konstanz Premiere und kommt am Donnerstag bundesweit in die Kinos. Wolfsberger unternimmt begleitend eine Tournee durch Städte wie Stuttgart, München, Berlin oder Hamburg, auf der er mit Politikern, Stadtplanern und Kinobetreibern über den Stellenwert von Programmkinos in der Stadtkultur diskutiert.

Tags: , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere