Games Foto: Dirk Mathesius/game

28. März, 2019

0

4,4 Milliarden Euro Umsatz: Games-Branche zieht positive Jahresbilanz

Die Jahresbilanz der deutschen Games-Branche kann sich sehen lassen. 2018 bescherte nicht nur game-Geschäftsführer Felix Falk gute Laune. Einmal mehr konnte der Gesamtumsatz im Markt für Computer- und Videospiele deutlich gesteigert werden.

Der deutsche Markt für Computer- und Videospiele bewegt sich weiter auf Rekordkurs: Nachdem 2017 beim Jahresumsatz erstmals die Grenze von vier Milliarden Euro überschritten worden war, konnte dieses Volumen laut der heute vorgelegten Auswertung des Branchenverbands game im vergangenen Jahr noch einmal um neun Prozent gesteigert werden. Grundlage des Jahresberichts sind Daten von verschiedenen Marktforschungsunternehmen. Demnach wurden 2018 hierzulande im Games-Markt 4,4 Milliarden Euro umgesetzt. Großer Umsatztreiber sind die sogenannten In-Game-Käufe, mit denen Spieler z.B. virtuelle Gegenstände und zusätzliche Aufgaben innerhalb eines Games erwerben. Der Umsatz in diesem Segment sei um 28 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro gewachsen, teilte game mit. Rückläufig sei dagegen der klassische Kauf von Games auf Datenträgern oder als Download. Der Umsatz mit Gebühren für Online-Dienste habe sich dagegen nahezu verdoppelt. „Der Games-Markt ist auch 2018 in Deutschland stark gewachsen und hat damit abermals seine Sonderstellung unter den Medien- und Kulturmärkten unterstrichen“, so game-Geschäftsführer Felix Falk.

Tags: ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere