Film Foto: rbb/Anna Wendt

28. März, 2019

0

„Debüt im rbb“: Frühwerke zu später Stunde

Mit der Tragikomödie „Rakete Perelman“ von Oliver Alaluukas eröffnet das RBB Fernsehen in der kommenden Woche die elfte Staffel der Reihe „Debüt im rbb“. Eine der Hauptrollen spielt „Babylon Berlin“-Star Liv Lisa Fries.

Gebt dem Nachwuchs eine Chance, dachten sich die Programmmacher des RBB Fernsehens und erfanden einst die Reihe „Debüt im rbb“. Nächste Woche geht’s in die elfte Staffel des spannenden Durchlauferhitzers für die hoffnungsvollsten Newcomer in Sachen fiktionales Bewegtbild. Den Auftakt macht am 4. April Oliver Alaluukas, ein Absolvent der Filmuniversität Babelsberg „Konrad Wolf“, mit seinem Abschlussfilm „Rakete Perelman“. Die Hauptrolle spielt Liv Lisa Fries, die zum Zeitpunkt der Kinopremiere im Jahr 2017 ebenfalls noch ziemlich unbekannt war. Seit „Babylon Berlin“ gilt sie als Star. Leider läuft Alaluukas‘ Film erst pünktlich um Mitternacht. Schade. In den folgenden Wochen stehen zur gleichen Zeit Filme wie Maximilian Leos Geschwister-Drama „Hüter meines Bruders“ (11. April), „Morris aus Amerika“ (18. April) von Chad Hartigan und „Ava“ (25. April) von Sabine Nawrath auf dem Programm. Im Herbst strahlt das RBB Fernsehen dann die zwölfte Staffel der Reihe aus.

Tags: , , , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere