Musik Foto: M3B GmbH/Jörg Sarbach

15. April, 2019

0

Bremen trifft Norwegen: Jazzahead-Festival gestartet

Die norwegischen Jazzmusiker Håkon Kornstad und Mari Boine traten am Wochenende mit ihren Trios bei der offiziellen Eröffnung des Jazzahead-Festivals in Bremen auf. Norwegen ist Partnerland des zweiwöchigen Festivals und der gleichnamigen Jazz-Fachmesse.

Vor rund 800 Besuchern im ausverkauften Theater Bremen ist am Samstag das Jazzahead-Festival eröffnet worden. Das Programm bestritten die norwegischen Musiker Håkon Kornstad und Mari Boine, deren Heimatland in diesem Jahr Partner der Jazzahead ist. Somit dreht sich in den zwei Festivalwochen in der Hansestadt alles um norwegische Kultur, wobei neben der Musik auch Filme und literarische Veranstaltungen auf dem Programm stehen. Beispielsweise wird Lars Saabye Christensen, einer der bekanntesten norwegischen Schriftsteller der Gegenwart, nach Bremen kommen und auch die Keynote zur Eröffnung der Fachmesse Jazzahead halten, die vom 25. bis 28. April auf dem Messegelände stattfindet. Mit mehr als 3.000 Teilnehmern gilt sie als weltgrößter Musikbranchentreff mit dem Schwerpunkt Jazz. Neben Diskussions-Panels und Präsentationen stehen an den vier Messetagen auch rund 100 Konzerte und Showcases von deutschen und internationalen Jazz-Acts auf dem Programm.

Tags: , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich