Charts Abbildung: Vertigo Berlin/Universal Music

17. April, 2019

0

Grönemeyers „Tumult“ und „Bohemian Rhapsody“ sind Quartals-Bestseller

Herbert Grönemeyers jüngster Longplayer „Tumult“ bescherte dem Musiker seine 13. Nummer 1 in den deutschen Album-Charts. Auch in der Verkaufs-Rangliste des ersten Quartals 2019 steht er damit ganz oben.

Drei Wochen lang stand Herbert Grönemeyer mit „Tumult“ im vergangenen Herbst auf Platz 1 der Charts, und auch im ersten Quartal 2019 ist das 15. Studioalbum des Bochumer Musikers der Topseller in Deutschland. Dies besagt die jetzt von GfK Entertainment vorgelegte Verkaufsstatistik für die ersten drei Monate des laufenden Jahres. Demnach ist auch das Segment „Video“ im ersten Quartal stark musikalisch geprägt – dank des großen Erfolgs von „Bohemian Rhapsody“: Das Freddie-Mercury-Biopic belegt Platz 1 bei den DVDs und Rang 2 in den Blu-ray-Charts. In der Games-Auswertung dominieren unterdessen altbewährte Themen, darunter die jüngste Auflage des „Landwirtschafts-Simulators“ auf der Spitzenposition bei den PC-Spielen. Auch in der Sachbuch-Hitliste steht ein Dauerbrenner ganz oben: „Das Café am Rande der Welt“ von John Strelecky. Belletristik-Spitzenreiterin ist Jojo Moyes mit „Nächte, in denen Sturm aufzieht“

Tags: , , , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere