Sport Foto: SV Waldhof Mannheim

23. April, 2019

0

Unternehmer Bernd Beetz führt Waldhof zurück in den Profifußball

Unternehmer Bernd Beetz, Investor und Vereinspräsident beim SV Waldhof Mannheim, konnte sich am Wochenende mit seinem Sohn Christian, der als Aufsichtsratsvorsitzender der Fußball-Spielbetriebs GmbH fungiert, und Geschäftsführer Markus Kompp über den vorzeitigen Drittliga-Aufstieg freuen.

Am Osterwochenende sind in den deutschen Fußball-Ligen die ersten Aufstiegsentscheidungen gefallen. Neben Osnabrück, wo der heimische VfL die Rückkehr in die 2. Bundesliga schaffte, wurde vor allem in Mannheim groß gefeiert: Dem SV Waldhof ist nach dem 1:0-Sieg gegen Wormatia Worms der erste Platz in der Regionalliga Südwest nicht mehr zu nehmen. Damit spielen die Mannheimer in der kommenden Saison in der 3. Liga und kehren nach 16 Jahren Abstinenz in den Profifußball zurück. Bereits in den drei Jahren zuvor hatte Waldhof jeweils nur knapp den Aufstieg verpasst. Treibende Kraft hinter dem Aufschwung bei dem Traditionsverein, der zwischenzeitlich in die fünftklassige Oberliga abgestürzt war, ist der Unternehmer Bernd Beetz. Der ehemalige Chef des Parfüm- und Kosmetikkonzerns Coty stieg 2016 als Investor bei den Waldhof-Fußballern ein und fungiert mittlerweile auch als Präsident des Gesamtvereins. Als mittelfristiges Ziel hat Beetz die 2. Bundesliga im Blick, in der die Mannheimer zuletzt 2003 aufliefen. Von 1983 bis 1990 waren die „Waldhof-Buben“ sogar im deutschen Fußball-Oberhaus, der 1. Bundesliga, aktiv.

Tags: , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere