Film Foto: SWR/Farbfilm-Verleih/Jeremy Rous

3. Mai, 2019

0

Niewöhner wird der neue „Felix Krull“ unter Bucks Regie

Thomas Manns „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ kehren 2021 als Neuverfilmung in die Kinos zurück. Die Titelrolle spielt der u.a. aus Piotr J. Lewandowskis „Jonathan“ bekannte Jannis Niewöhner.

Thomas Manns letzter, unvollendeter Roman „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ ist ein beliebter Filmstoff. Nun steht die dritte deutsche Bewegtbild-Adaption der Gesellschaftssatire in den Startlöchern: Wie die Bavaria Filmproduktion jetzt bekannt gab, will sie den Klassiker in Koproduktion mit Warner 2021 in die deutschen Kinos bringen. Hinter dem Projekt steckt ein namhaftes Team: Detlev Buck wird Regie führen, das Drehbuch lieferte Bestseller-Autor Daniel Kehlmann. Die Titelrolle spielt der mehrfach preisgekrönte Jannis Niewöhner (u. a. „Jonathan“, „Beat“), der im kommenden Jahr auch in der Verfilmung eines weiteren Literaturklassikers, Hermann Hesses „Narziss und Goldmund“, auf der Leinwand zu sehen sein wird. Ebenfalls als Darsteller für „Felix Krull“ bestätigt sind „Babylon Berlin“-Star Liv Lisa Fries und David Kross („Der Vorleser“). Manns Roman wurde 1957, drei Jahre nach der Veröffentlichung, erstmals mit Horst Buchholz für das Kino verfilmt. 1981 entstand für das ZDF eine fünfteilige TV-Serie, in der der Engländer John Moulder-Brown den unwiderstehlichen Titelhelden verkörperte.

Tags: , , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere