Food Foto: Sat.1/Arne Weychardt

7. Mai, 2019

0

Zwölf Profis wollen „Top Chef Germany“ werden

Die Juroren Eckart Witzigmann, Alexandra Kilian und Peter Maria Schnurr sowie Moderator Daniel Boschmann suchen ab morgen den „Top Chef Germany“. Die Adaption des US-Formats läuft mittwochs in Sat.1.

In den USA gehört „Top Chef“ bereits seit 2006 zu den erfolgreichsten TV-Kochshows. In 24 Ländern sind Adaptionen des Formats zu sehen. Ab morgen ist Deutschland dabei: Sat.1 geht um 20:15 Uhr mit „Top Chef Germany“ auf Sendung. Jeweils mittwochs begutachten Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann, Foodkritikerin Alexandra Kilian sowie Zwei-Sterne-Koch Peter Maria Schnurr in den kommenden Wochen die Kandidaten. Die Besonderheit dabei ist die Tatsache, dass die zwölf für die Show ausgewählten Köche allesamt Vollprofis sind. Sogar Sterneköche wie Bernhard Reiser aus Würzburg oder Sonja Baumann aus Köln gehen ins Rennen. „,Top Chef Germany‘ muss man deshalb gucken, weil zum ersten Mal in Deutschland ausschließlich der Profi-Bereich gezeigt wird“, kommentiert Schnurr. „Dementsprechend kann man das mit allem, was es bisher gab, null vergleichen.“ Doch die Show, die Daniel Boschmann moderiert, findet nicht nur im klassischen TV statt. Begleitet wird sie von dem Online-Special „Top Chef Germany – Die letzte Chance“, in dem die ausgeschiedenen Köche zu Duellen antreten und noch einmal die Chance auf ein Final-Ticket für die reguläre Sendung erhalten. Dem ultimativen „Top Chef“ winkt ein Preisgeld von 50.000 Euro.

Tags: , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere