Event Foto: smalltalk/L. Rothländer

23. Mai, 2019

0

Die mit dem „Blobb“: Platscher für den guten Zweck

Nach dem Wassersport gab’s Schokolade für alle: Beim Milka Charity-Blobbing-Event in Hamburg, an dem Stars wie Sarah Lombardi, Gil Ofarim und Luca Hänni teilnahmen, wurden 12.000 Euro für kranke Kinder gesammelt.

Ein Sprungturm und ein mit Luft gefülltes Gummikissen im Wasser sind die Hauptzutaten für die Trendsportart „Blobbing“. Ziel ist es, dass der sogenannte „Jumper“ seinen auf dem Kissen platzierten Mitspieler mit einem Sprung möglichst hoch und weit in und durch die Luft befördert. Beim Milka Charity-Blobbing-Event gestern in Hamburg versuchten sich vier prominent besetzte Duos in dieser Disziplin. So gingen die Sängerinnen Sarah Lombardi und Aneta Sablik gemeinsam an den Start, während ihr Musikerkollege Gil Ofarim ein Team mit dem TV-Moderator Thore Schölermann bildete. Für jeden erfolgreichen Sprung gab’s Geld für einen wohltägigen Zweck. Offenbar haben die „Blobber“ ihre Sache gut gemacht, denn am Ende kam die stolze Spendensumme von 12.000 Euro zusammen. Die Moderatoren Cathy Hummels und Ross Antony sowie die weiteren Teilnehmer überreichten einen entsprechenden Scheck an René Schulze, Geschäftsführer der Make-A-Wish-Foundation Deutschland. Die gemeinnützige Organisation engagiert sich dafür, schwerkranken Kindern Herzenswünsche zu erfüllen.

Tags: , , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere