Presse Ilka Bessin und Barbara Schöneberger tauschen sich im „BARBARA“-Interview über Schlussstriche, Abschiede und Sex als Seismograf aus. (Foto: Gruner+Jahr/Jan Rickers)

7. Juni, 2019

0

„BARBARA“: Ilka Bessin spricht übers Schlussmachen

Ilka Bessin und Barbara Schöneberger tauschen sich im „BARBARA“-Interview über Schlussstriche, Abschiede und Sex als Seismograf aus.

Passend zum Schluss der Woche dreht sich in der neusten Ausgabe des Gruner+Jahr-Magazins „BARBARA“ alles ums Schlussmachen. Jemand, der sich mit dem Thema bestens auskennt, ist Ilka Bessin – schließlich trennte sie sich 2016 von ihrer Bühnenfigur „Cindy aus Marzahn“. Aber das war bei weitem nicht die einzige Situation, in der sie sich von jemandem verabschieden oder eine Freundschaft beenden musste, wie sie im Gespräch verrät. „Es gibt nun mal Menschen, die einen nur ein Stück des Weges begleiten, und irgendwann machen sie schlechte Gefühle, und dann muss man sich auch mal trennen“, so Bessin. Mit ihrem Ex-Freund, der sie offenbar dreist betrogen hatte, machte sie nach eigenen Angaben „sehr stilvoll“ Schluss. „Ich habe erst noch seine wertvollste Schallplatte zerkratzt, bevor ich mit meinem Bürostuhl und drei Müllsäcken Klamotten ausgezogen bin.“ Das ganze Interview und viele weitere spannende Beiträge rund um Dinge im Leben, die endlich mal wegmüssen, gibt’s in der „BARBARA“ Nummer 37.

Tags: ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere