Festival Zur 2019er Auflage von „Rock am Ring“ werden rund 80.000 Besucher erwartet, zum Schwesterfestival „Rock im Park“ sollen an die 70.000 Gäste kommen. (Foto: Rock am Ring)

7. Juni, 2019

0

Drei Tage Ausnahmezustand: „Rock am Ring“ und „Rock im Park“ starten

Am Wochenende werden der Nürburgring in der Eifel und das Zeppelinfeld in Nürnberg zum Mekka für Rock- und Festivalfans. Zur 2019er Auflage von „Rock am Ring“ werden rund 80.000 Besucher erwartet, zum Schwesterfestival „Rock im Park“ sollen an die 70.000 Gäste kommen.

Sommerzeit = Festivalzeit! Mit den Zwillingsfestivals „Rock am Ring“ und „Rock im Park“ stehen direkt zu Beginn der Saison zwei Highlights auf dem Programm, die zahllose Top-Acts zu bieten haben: Die Metal-Bands Slipknot und Tool gehören ebenso zu den Headlinern wie Die Ärzte. Am Start ist außerdem die Alternative-Rock-Legende The Smashing Pumpkins, die nach zwölf Jahren „Rock am Ring“-Abstinenz zurückkehren und ihre einzigen Deutschlandauftritte am Nürburgring und in Nürnberg spielen, sowie die amerikanische Thrash-Metal-Band Slayer, die sich gerade auf Abschiedstournee befindet. Die deutsche Hip-Hop- und Urban-Music-Fraktion ist mit Alligatoah, Bonez MC & RAF Camora, Marteria & Casper und Kontra K ebenfalls hervorragend aufgestellt. Wer nach drei Tagen Durchrocken noch Energie hat, kann sich vom Nürburgring direkt auf den Weg zum Sachsenring machen: Dort findet „GRIP – Das Motorevent“ statt, bei dem es nicht nur jede Menge PS, sondern auch Musik gibt: U.a. hat die durch DSDS bekannte Sängerin Steffi Landerer zwei Gigs auf einem „Thundertruck“.

Tags: , , , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere