Kunst Fotos: Till Brönner/Brost-Stiftung

4. Juli, 2019

0

„Melting Pott“: Till Brönners Blick aufs Ruhrgebiet

Deutschlands erfolgreichster Jazzmusiker Till Brönner ist unter die Fotokünstler gegangen. In seiner Duisburger Ausstellung „Melting Pott“ sind u.a. Bilder von Prominenten aus dem Ruhrgebiet zu sehen, darunter Zwei-Sterne-Koch Frank Rosin und Fußballweltmeister Mario Götze.

Ohne das Ruhrgebiet wäre Deutschland ein anderes Land. Und das liegt nicht nur an der Geschichte von Kohle und Stahl, sondern vor allem an den Menschen und der von ihnen gelebten Kultur. Jazz-Superstar Till Brönner hat sich auf die Suche nach dem Herz des Reviers begeben – nicht mit der Trompete, sondern mit der Fotokamera. Unter dem Ausstellungstitel „Melting Pott“ sind die Ergebnisse seiner Expeditionen derzeit im Museum Küppersmühle am Duisburger Innenhafen zu sehen. Auf 1.000 Quadratmetern zeigt die Schau eine Auswahl aus 2.000 Fotos von Menschen und Milieus. Darunter finden sich nicht zuletzt auch Porträts von Prominenten aus der Region. Einer von ihnen ist TV-Koch Frank Rosin. „Mit Till Brönner verbindet mich eine längere Freundschaft und dieses Fotoprojekt hat mir wieder gezeigt, dass uns Kreativität und Leidenschaft für das, was wir jeweils tun, verbindet“, so Rosin gegenüber smalltalk. Ebenfalls verbindend wirkte übrigens die gemeinsame Mahlzeit beim Shooting. Frank Rosin, der neben seinem Dorstener Zwei-Sterne-Restaurant „Rosin“ auch die Marke „Green Rosin“ für zeitgemäße Ernährung betreibt, reichte eine vegane Bowl.

Tags: , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere