Kick-Media Foto: smalltalk

17. September, 2019

0

Kunst aus dem Meer – und mehr…

Gruppenbild mit Künstler: Die Kick-Media-Führungsriege traf in Sardinien Stefano Sanna. Katrin Krückeberg, Andreas Kessemeier, Petra Mauß, Claudia von Spreckelsen, Frank Bender, Alexander Elbertzhagen und Petra Mikloweit besuchten dessen aktuelle Ausstellung an der Costa Smeralda.

Bereits lange bevor der Müll in den Meeren zum ganz großen Medienthema wurde, setzte sich der sardisch-schweizerische Künstler Stefano Sanna intensiv mit den maritimen Hinterlassenschaften der Zivilisation auseinander. Er verwendet am Strand angeschwemmte Materialien wie Holz, Metall und Plastik als Rohstoff für seine zwischen Malerei und Skulptur changierenden Arbeiten. Dabei entstehen höchst eindrucksvolle und vielschichtige, nahezu mythische Erzählungen vom Meer und vom Menschen. Auch die Führungscrew des smalltalk-Mutterhauses Kick-Media ließ sich von Sannas Werken faszinieren. Am Rande ihrer jährlichen Strategietagung auf Sardinien besuchten Alexander Elbertzhagen und sein Team auf dem Weingut Surrau bei Porto Cervo eine von der Künstlervereinigung SaSa-Art ausgerichtete Ausstellung des Künstlers, dessen Arbeiten beispielsweise Ende des Monats auf der Art Zürich zu sehen sein werden. Im kommenden April folgt dann die Artexpo in New York. Bei ihrer Tagung am Mittelmeer beschäftigte sich die Kick-Media-Führungsetage allerdings vor allem mit der strategischen Ausrichtung der Unternehmensgruppe. Demnach soll neben Themen wie Entertainment, Food und Speaker nicht zuletzt auch der Bereich Kunst eine zunehmende Rolle spielen.

Tags: , , , , , , , , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑

  • Jetzt erhältlich


ronald paul yandere